Fight Against Racism
WIR für eine Gesellschaft ohne Rassismus, Hass, Gewalt und Nationalismus

Nach unserer Online-Seminarreihe zu Klimagerechtigkeit setzen wir unsere Veranstaltungen im von der Covid19-Pandemie geprägten Jahr 2020 mit einer weiteren Bildungsreihe fort. Im Rahmen von Online-Seminaren, aber auch einigen Präsenzveranstaltungen zu Rassismus, Hass, Gewalt und Nationalismus fort. Auch Fight Against Racism – WIR für eine Gesellschaft ohne Rassismus, Hass, Gewalt und Nationalismus, wird überwiegend als Online-Seminarreihe durchgeführt, denn demokratische Willensbildung muss auch in pandemischenZeiten möglich sein.

Alle Online-Seminare werden auf „ZOOM“ durchgeführt. Wir bitten hierfür um eine formlose Anmeldung per E-Mail an fightracism@fbf-bl.de. Für die drei Präsenzveranstaltungen gelten besondere Teilnahmebedingungen. (Infos hier)


Es sind Zeiten, in denen Rassisten Waffen horten und in Kassel, Halle oder Hanau gar mordeten. Diesen Gewaltausbrüchen ebnet die AfD den Weg, indem sie gegen Migranten und Muslime in einem Maße hetzt, dass nach der formellen Auflösung des faschistischen „Flügels“ inzwischen die Gesamtpartei als möglicher Beobachtungsfall für den Verfassungsschutz gilt.

Es sind Zeiten, in denen das Wort „Sicherheitsbehörden“ uns zweifeln lässt: Der Verdacht eines rechtsextremen Netzwerks in der hessischen Polizei, das mit verantwortlich sein soll für Morddrohungen gegen Frauen, erhärtet sich und auch in der Bundeswehr werden rechte Antidemokraten enttarnt. Es sind Zeiten, in denen der Verfassungsschutz nicht umhin kommt, den Rechtsextremismus als DIE Kraft zu benennen, die dieses Land derzeit bedroht. Die Bedrohungen für den Zusammenhalt der Gesellschaft heißen „Rassismus, Hass und Rechtsextremismus“. 

Dagegen begehren mit den jüngsten BlackLivesMatter-Demonstrationen insbesondere junge Menschen auf, weil sie die Ungerechtigkeiten nicht länger hinnehmen wollen. Sie kämpfen – auch in Deutschland – dafür, dass das seit langem gegebene Versprechen endlich eingelöst werden soll: die Umsetzung der Idee, dass alle Menschen gleich sind, unabhängig von Hautfarbe, Herkunft oder Geschlecht.

Der Veranstalterkreis will mit dieser Bildungsreihe „Fight Against Racism – WIR für eine Gesellschaft ohne Rassismus, Hass, Gewalt und Nationalismus“ einen Beitrag dazu leisten und versuchen, mehr Menschen davon zu überzeugen, dass Umdenken und Handeln notwendig sind, um das Ziel einer Welt ohne Rassismus zu verwirklichen.

Wir sehen den Schlüssel zur Stärkung der Zivilgesellschaft in der kontinuierlichen Weiterbildung und Vernetzung von Menschen, die sich für eine demokratische, tolerante und offene Gesellschaft einsetzen und sich gegen Rassismus und Antisemitismus, Hass und Ausgrenzung zur Wehr setzen.

Deshalb wenden wir uns insbesondere an bereits politisch aktive Jugendliche, junge Erwachsene sowie Multiplikator*innen aus der Jugend- und Bildungsarbeit, aber auch an Interessierte jeden Alters.

Nächste Termine   |  1. Oktober: Was tun bei Hass und Hetze in Sozialen Netzwerken? |  8. Oktober: Analyse der Kommunalwahlen in NRW